Über

Angeregt und inspiriert von all den Blogs von Betroffenen, die an Depressionen oder einer Angststörung leiden, habe ich mich dazu entschieden auch meinen Weg hier zu dokumentieren. In der Hoffnung es möge mir dabei helfen, wieder mehr Licht und Liebe in mein Leben zu bringen. Auch getrieben von dem Umstand, dass ich doch überwiegend Menschen in meinem Leben habe, die von dem Leiden eher weniger verstehen und die mir kaum zur Seite stehen wollen bzw. es gar nicht können. Ich möchte hier einfach ein bisschen von meinen Erfahrungen, meinem Alltag, meinen Methoden berichten und vielleicht bringe ich dadurch auch wieder Licht in das Leben von jemand anderem, bei dem es gerade tiefe Nacht ist 🙂

Ich schreibe dieses Blog auch, um mein inneres Chaos zu bewältigen und um die verrostete, verschüttete Kompassnadel meines Herzens wieder freizulegen. Und um wieder Mut zu sammeln, mein Leben mehr in die Richtung zu lenken, in die ich es mir aus tiefstem Herzen wünsche. Es ist eine Art Selbstfindungstrip 😉

Liebste Grüße

Vanessa

Lady with dragonflies.jpg

PS: (Dies ist ein Selbstportrait aus dem Jahre 2011)

Advertisements